Terminvereinbarung unter Telefon 0941 6071 2554

Naturheilpraxis

Bernd Krügel

Dunkelfeld-Mikroskopie

Unter einem Spezialmikroskop (Dunkelfeldmikroskop) wird mit einer bis zu 1000-fachen Vergrößerung ein Tropfen Blut aus der Fingerkuppe untersucht.

Im Gegensatz zur Laboranalyse, bei der alle Auswertungen maschinell erfolgen, wird das Blut also lebend betrachtet.

Daher erhält man sofortigen Aufschluss über das innere Milieu und die Funktionsfähigkeit der verschiedenen Blutzellen. Aber auch Organbelastungen (z.B. Leber- oder Darmbelastungen) sind erkennbar oder auch der Zustand des Immunsystems.

Wie im rechten Bildteil von Bild 1 sollte Blut unter dem Mikroskop aussehen. Die kleinen weissen Ringe sind rote Blutkörperchen oder in der Fachsprache Erythrozyten genannt. Sie sind winzig klein und haben einen Durchmesser von etwa nur 7,5 tausendstel Millimeter (= Mikrometer).

Im Bild darunter (Bild 2) erkennt man, dass die roten Blutkörperchen aneinander kleben. Dies nennt man Geldrollenbildung. Dadurch kann das Blut nicht so leicht durch winzige Kapillargefäße fließen und durch die verringerte Oberfläche nicht so viel Sauerstoff transportieren, wie es möglich wäre.

Bild 3 zeigt sehr schön sogenannte "Leberinseln". Diese können auftreten bei Leberfunktionsstörungen oder bei gestörtem Leber-Galle-Fluss.
Das "schulmedizinische" Labor-Blutbild zeigt in solchen Fällen oft (noch) keinen signifikanten Anstieg der "Leberwerte".

In Bild 4 kommt es zwischen den Blutkörperchen zur Filitbildung (dünne weisse "Fäden", die sich ineinander verhaken). Filite bestehen aus Fibrin und zeigen eine frühzeitige Blutgerinnung an. Diesen Phänomen tritt auf bei erhöhter Entzündungsneigung.

Darüber hinaus sind noch einige weitere interessante Phänomene zu beobachten, die zusammen mit weiteren Diagnosemitteln ein Gesamtbild des Körperzustandes ergeben.

Lassen auch Sie sich in meiner Praxis beeindrucken von Ihrem eigenen Blut-Bild im wahrsten Sinne des Wortes!

Dunkelfeld-Mikroskopie

Bild 1: Das Dunkelfeld-Mikroskop. Rechts ein Blut-Bild wie es aussehen sollte.

Geldrollenbildung

Bild 2: Blick durch das Dunkelfeld-Mikroskop. Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) kleben aneinander: Geldrollenbildung!

Leberinseln

Bild 3: Blick durch das Dunkelfeld-Mikroskop. Die roten Blutkörperchen formieren sich in Inselform.

Filite

Bild 4: Blick durch das Dunkelfeld-Mikroskop. Zwischen den Erythrozyten kommt es zur "Filitbildung".

Urin-Funktionsdiagnostik

Urin-Funktionsdiagnostik

Mehr erfahren... »

Stuhlanalytik

Stuhlanalytik

Mehr erfahren... »

Vollblut-Mineralanalyse

Vollblut-Mineral-Analyse

Mehr erfahren... »

Haarmineral-Analyse

Haarmineral-Analyse

Mehr erfahren... »

Kinesiologische Testung

Kinesiologische Testung

Mehr erfahren... »

Nahrungsmittel-Tests

Nahrungsmittel-Unverträglichkeits-Tests

Mehr erfahren... »

Spezielle Untersuchungen

Spezielle Untersuchungen

Mehr erfahren... »

Naturheilpraxis Bernd Krügel  |  Rehfeld 28, 93080 Pentling b. Regensburg  |  E-Mail: info@berndkruegel.de  |  Telefon: 0941 6071 2554